Wilfried Schmickler kommt

0

DAUN. Wilfried Schmickler  ist der „Scharfrichter unter den deutschen Kabarettisten“. Seine satirisch brillante Analyse der bundesdeutschen Wirklichkeit weist ihn als kompromisslosen Moralisten aus. Das wird er auch am kommenden Samstag, den 25. Januar um 20 Uhr im Gäste- und Veranstaltungszentrum FORUM DAUN unter Beweis stellen.

Seine Opfer sind immer Täter. Allemal die Großen in Wirtschaft und Politik, Kirche und Medien. Auch die Kleinen, vor allem die Kleinen im Geiste. Und wenn man ihn fragt, wie es denn weiter geht mit dem Euro und der Bankenkrise, mit dem Mindestlohn und Hartz 4,  und wie die alle noch so weitermachen dürfen und den Karren immer wieder vor die Wand fahren, sagt er: „Ich weiß es doch auch nicht.“

Der mit vielen Kabarettpreisen ausgezeichnete Kölner ist bundesweit bekannt als einer der ständigen Protagonisten der „Mitternachtsspitzen“, einer der bekanntesten Kabarettsendungen im deutschen Fernsehen (WDR). Er bestreitet dort ständig das Finale („Aufhören Herr Becker, aufhören!“). Legendär ist die Persiflage auf Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt und dessen Frau Loki, die nach deren Tod eingestellt wurde und der dafür ins Programm gehievte Nachfolger „Überschätzte Paare der Weltgeschichte“, die er mit Uwe Lyko, alias „Herbert Knebel“ bestreitet.

In seinem neuen Soloprogramm feuert der 59-Jährige wieder sein charakteristisches Feuerwerk punktgenauer Pointen ab, mal rotzig und bitterböse, oft wütend und grimmig, fast immer schreiend komisch.
Lösungen hat SCHMICKLER nicht parat, aber er verspricht:  „Ich kümmer mich drum.“ (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.