TBB Trier: Dauerkarte für Rückrunde erhältlich

0

TRIER. Neun Mal darf die TBB Trier in der Rückrunde zu Hause ran – und alle Fans, die noch nicht im Besitz einer Dauerkarte sind, können sich jetzt die besten Plätze für die zweite Saisonhälfte sichern. 

17 Spiele sind gespielt, die nominierten und gewählten Spieler bereiten sich auf den Beko BBL ALLSTAR Day 2014 am Samstag in Bonn vor – die Beko BBL Saison 2013/14 feiert „Bergfest“! Für die TBB Trier stehen in der Rückrunde neun Heimspiele auf dem Programm, darunter die Highlights gegen ALBA Berlin, die Telekom Baskets Bonn oder den Deutschen Meister Brose Baskets aus Bamberg. Auftakt zur zweiten Saisonhälfte ist am Sonntag, den 26. Januar 2014 um 17 Uhr gegen die Eisbären Bremerhaven.

Treue TBB-Fans können jetzt noch von einem besonderen Angebot profitieren: Ab heute ist die Rückrunden-Dauerkarte als Teil der Aktionsreihe „Mir sinn Trier“ im Verkauf. Wer sich damit seinen Sitzplatz für alle neun Rückrunden-Heimspiele gleichzeitig sichert, spart bares Geld, Jugendliche (bis 16 Jahre) zahlen in Block P zum Beispiel 61 Euro statt einzeln 70,50 Euro; Tickets in Kategorie 1 sind für 252 Euro zu haben (einzeln: 297 Euro). Und in Kategorie 4 kostet die Rückrunden-Dauerkarte 137 Euro für Erwachsene (statt einzeln 162 Euro). Auch die beliebten Familientarife sind „Bestandteil dieser Vereinbarung“ und werden, ganz wie bei der „großen Dauerkarte“ nochmals rabattiert.

„Wir freuen uns auf eine spannende Rückrunde mit vielen gut besuchten Spielen“, so TBB-Geschäftsführer Sebastian Merten. „Unser Zuschauerschnitt bis zur Saisonhälfte zeigt klar in die richtige Richtung, da wollen wir natürlich anknüpfen und freuen uns, wenn möglichst viele Fans uns dabei unterstützen.“

Die Rückrunden-Dauerkarte „Mir sinn Trier“ ist nur in der Geschäftsstelle der TBB Trier buchbar – wer persönlich vorbeischaut, kann gleich abklären, ob sein Lieblingsplatz noch frei ist. Auf www.mir-sinn-trier.de gibt es auch ein Bestellformular zum Download, auf dem die gewünschte Anzahl und Kategorie angegeben werden kann – verkauft werden dann die noch verfügbaren besten Plätze dieser Kategorie. Bezahlt wird, wie bei der „großen Dauerkarte“ bar, per Lastschrift oder per Überweisung. (PM TBB Trier)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.