Antisemitisches Graffiti

0

JÜNKERATH. An einer Bahnunterführung in Jünkerath wurde ein Graffiti  mit eindeutig antisemitischem Hintergrund entdeckt.

Einer oder mehrere unbekannte Täter sprühten im Zeitraum zwischen Silvester 2013 und dem folgenden Samstag, den 4.Januar, mit neon-orangener Farbe ein Graffiti auf die Betonwand einer Bahnunterführung am ehemaligen Jugendhaus in der Bahnhofstraße. Das Graffiti zeigt stilisiert einen Menschen, der einen Judenstern in eine Mülltonne wirft (sogenanntes „in die Tonne kloppen“).

Die Darstellung bringt deutlich die Missachtung der zugehörigen Gruppierung bzw. die antisemitische/antijüdische Einstellung der/des bislang unbekannten Täter(s) zum Ausdruck. (red)

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Prüm (Tel.: 06551-9420) erbeten.

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.