Miezen gastieren in Blomberg

0

TRIER/BLOMBERG. Nach der Niederlage in Leverkusen am vergangenen Mittwoch tritt die DJK/MJC Trier bereits am morgigen Samstag (16.30/Schulzentrum Blomberg) zum Duell gegen den Tabellensiebten der Frauenhandball-Bundesliga in Blomberg/Lippe an. Die Mannschaft von Trainer André Fuhr kann eine bisher ausgeglichene Rückrundenbilanz vorweisen.

Zwei Siege, zwei Niederlagen: Die Bilanz der beiden Kontrahenten nach vier Spielen ist identisch. Beide Kontrahenten gewannen gegen Bensheim und Koblenz, auch wenn sich die Blombergerinnen gegen die Vulkanladies äußerst schwer taten und letztlich nur knapp mit 26:25 gewannen. Die Rahmenbedingungen für das kommende Duell sind somit gesetzt, die Miezen wollen nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Leipzig und Leverkusen wieder an die Auftakterfolge anknüpfen, um ihre Position im Kampf um den Klassenerhalt weiter zu verbessern, Blomberg möchte auf Tuchfühlung zum Sechstplatzierten aus Oldenburg bleiben.

Die eigene Halle ist für das Team aus Ostwestfalen keinesfalls eine Festung: Nur drei der bisherigen acht Heimspiele konnte die HSG für sich entscheiden. Andererseits konnten die Miezen bisher auch erst einen Auswärtserfolg verbuchen. Trotz allem könnte das Duell, dass wie so oft in dieser Saison auf dem Papier einen klaren Favoriten erkennen lässt, für die Fans spannend werden: Die MJC lieferte in Leverkusen ein starkes Spiel ab. Vor allem die Leistung in der ersten Halbzeit mit dem 14:14-Pausenstand ließ bereits einige Anhänger vom „Wunder am Rhein“ träumen. Sollte diese Form bestätigt und über die vollen 60 Minuten abrufbar sein, könnte ein zweiter Auswärtserfolg beim Tabellensiebten möglich sein und eine Revanche für die durchaus knappe Heimniederlage aus der Hinrunde (28:30) gelingen.

Trotz und zugleich wegen aller Statistiken erwartet das Trainergespann Guiterrez/Arnosova ein schweres Auswärtsspiel, bei dem volle Konzentration und „110 Prozent“ abgerufen werden müssen. Zumal Neuzugang  Franziska Garcia Almendaris zumindest wochenlang ausfallen wird (gesonderter Bericht folgt). Die 29-Jährige hat sich beim Spiel in Leverkusen einen Kreuzbandriss zugegezogen. (ros)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.