Vier Männer in Haft

    0

    TRIER.Nachdem die Polizei bei einem Einsatz am frühen gestrigen Sonntagmorgen, den 5. Januar, fünf Männer nach einem Geldautomatenaufbruch in Badem (Eifelkreis Bitburg-Prüm) festgenommen hatte, wurde heute gegen vier Tatverdächtige die Untersuchungshaft angeordnet.

    Die vier Männer im Alter zwischen 28 und 36 Jahren waren am Sonntag in die Sparkassenfiliale in Badem eingebrochen und hatten einen Geldautomaten aufgebrochen (lokalo berichtete). Anschließend waren sie mit mehreren Fahrzeugen in Richtung Daun geflüchtet. Die vier Männer waren noch am Sonntagmorgen in Daun festgenommen worden, nachdem es sogar zu einer Schießerei gekommen war.

    Im Rahmen der umfangreichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen hatten die Ermittler mehrere Wohnungen und Lagerräumlichkeiten durchsucht, die von den Tatverdächtigen genutzt wurden. Dabei wurde zunächst ein weiterer Mann festgenommen, dessen Tatbetrag noch weiter ermittelt werden muss. Er wurde nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Trier nicht vorgeführt und ist zwischenzeitlich aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

    Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten u.a. umfangreiches Beweismaterial zusammen. Darunter auch Werkzeuge, die für das Aufbrechen der Geldausgabeautomaten benutzt wurden. Sichergestellt wurde auch eine Tresortür. Sie stammt sehr wahrscheinlich von einem Geldausgabeautomaten, der bei einem Einbruch in die Postbankfiliale in Daun in der Nacht zum Donnerstag, den 12. Dezember, entwendet wurde. Zwischen 3.30 und 4.30 Uhr hatten die Täter seinerzeit den Geldautomaten in der Lindenstraße gewaltsam aus der Verankerung gerissen und mitgenommen. Dabei benutzten sie vermutlich ein Transportfahrzeug. Diese Tat sehen die Ermittler im Zusammenhang mit einem Vorfall vom zweiten Adventswochenende in Gerolstein. Dort waren ebenfalls mehrere Personen in das Gebäude der Postbankfiliale eingebrochen und hatten versucht, den Geldautomaten zu entwenden, was jedoch nicht gelang.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wurden vier Tatverdächtige heute dem Haftrichter am Amtsgericht Trier vorgeführt. Gegen die vier Männer, die in Aachen und Daun leben, wurde die Untersuchungshaft angeordnet. Ihnen werden neben der Tat in Daun auch die Diebstähle in Daun und Gerolstein zur Last gelegt. Ihnen wird schwerer Bandendiebstahl vorgeworfen.

    Ob den Tatverdächtigen noch weitere Einbrüche zugeordnet werden können, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.