Raser, Einbruch und zwei Mal Unfallflucht

    0

    IDAR-OBERSTEIN. Eine Radarkontrolle am gestrigen Samstag, den 4. Januar zwischen den Ortschaften Nahbollenbach und Kirn überführte etliche Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren.

    Zwischen 7:15 und 12 Uhr tappten der Polizei auf der Bundesstraße 41 am Ortsausgang von Nahbollenbach 36 Fahrer in die Radarfalle. In diesem Streckenabschnitt, in dem die Höchstgeschwindigkeit 70 km/h beträgt, war der schnellste mit 110 km/h unterwegs. Insgesamt wurden fünf Anzeigen gemacht und 31 Verwarnungen ausgesprochen.

    Unfallflucht

    Am vergangenen Donnerstag, den 2. Januar beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen 16 Uhr im Stadtteil Idar, Parkplatz „Am Markt“, einen dort stehenden weißen Dacia Sandero.
    Dieses Fahrzeug wurde vermutlich beim Ausparken beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der PKW des  Unfallverursachers müsste hinten rechts einen Schaden haben.
    Die Polizeiinspektion Idar-Oberstein (Tel.: 06781/5610) bittet um Hinweise

    Einbruch in Wohnhaus – Polizei erbittet Hinweise

    Zwischen dem Neujahrstag (14 Uhr) und dem vergangenen Freitag, den 3. Januar (13 Uhr), schlugen unbekannte Täter in der Straße „Am Wartehübel“ an einem Wohnhaus die Scheibe der Terrassentür ein.
    Die Täter durchwühlten mehrere Zimmer und entwendeten – nach derzeitigem Ermittlungsstand – einen dreistelligen Geldbetrag. Während des Tatzeitraums befand sich der Hauseigentümer im Urlaub.
    Die Polizei fragt: wer hat im fraglichen Zeitraum Personen oder Fahrzeuge in der Straße „Am Wartehübel“ gesehen, die dort nicht hingehören. Zeugen werden gebeten, sich bei der  Polizeiinspektion Idar-Oberstein (Tel.: 06781/5610) zu melden.

    Unfallflucht mit Folgen – Zeuge notierte Kennzeichen

    Am vergangenen Freitag, den 3. Januar, streifte ein LKW-Fahrer beim Rückwärtsfahren in der Straße „Knappen Berg“ um 6.30 Uhr eine Mauer.
    Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Pech für ihn, dass ein aufmerksamer Zeuge das Geschehen beobachtet hat und das amtliche Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs notierte. Den verantwortlichen Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren.

    52-Jährige bei Regen zu schnell unterwegs – Mauer touchiert

    Am gestrigen Samstag, den 4. Januar, kam es in der Mainzer Straße um 15.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine PKW-Fahrerin kam bei Regen nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte eine Mauer.
    Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Die Unfallverursacherin zahlte ein Verwarnungsgeld.

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.