RBBL: Dolphins starten auswärts in die Mission Play-Offs

0

Trier. Nach den zuletzt starken Leistungen mit fünf Siegen in Folge und dem damit verbundenen vierten Platz in der Tabelle, geht es für den Rollstuhlbasketball-Bundesligisten Goldmann Dolphins Trier zu den Köln 99ers (Samstag, 16.30 Uhr, Sporthalle Bergischer Ring). Mit dabei sein wird auch der kanadische Neuzugang Yoomin Peter Won. Der 25jährige Power Forward mit südkoreanischen Wurzeln trainierte am Neujahrstag das erste Mal mit der Mannschaft und hinterließ einen guten Eindruck.

Dass es in Köln nicht einfach werden wird, weiß Spielertrainer Dirk Passiwan. Das Hinspiel konnten die Trierer nach hartem Kampf mit 75:66 für sich entscheiden. Ähnlich eng sieht Passiwan auch den Ausgang des kommenden Spieles. „Es wird schwierig. Die Kölner haben das Potential, weiter oben zu stehen. Sie haben gegen Zwickau und auch gegen Lahn-Dill lange mitgehalten und mit den holländischen Nationalspielern Edwin Schalkx, Frank de Goede und Paul Toes auch Spieler, die ein Spiel entscheiden können.“

Nach der dreiwöchigen Pause hofft Passiwan natürlich auch, dass man schnell wieder in den Rhythmus kommt. sich „Die Pause kann sich auch negativ auswirken, aber wir denken, dass wir da weitermachen können, wo wir aufgehört haben. Das Spiel in der Hinrunde war lange offen. Wir hatten den längeren Atem. Das muss wieder so sein.“

Mit zum Kader wird ab sofort auch der Kanadier Peter Won gehören. Der schnelle Spieler  weilt seit einigen Tagen in Trier und trainierte am Neujahrstag zum ersten Mal mit der Mannschaft. „Er ist ein ruhiger Spieler, der uns einige neue Line-ups ermöglicht. An seinem Wurd muss er noch arbeiten, aber er wird uns sicherlich weiterhelfen.“

Won selbst hat seine Ziele klar definiert: „Ich möchte mit der Mannschaft dieses Jahr unter die Top 4 der Liga! Ich möchte mich natürlich weiterentwickeln und mich für die kanadische Nationalmannschaft empfehlen. Mein Ziel sind die Paralympics 2016.“

GOLDMANN Dolphins Trier (Aufgebot): Diana Dadzite, Florian Ewertz, Chad Jassman, Tracey Ferguson, Janet McLachlan, Dirk Passiwan, Karlis Podnieks, Tyler Saunders, Yoomin Peter Won, Dirk Schmitz (bas)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.