Miezen siegen im „Krimi von Bensheim“

0

BENSHEIM. Lange Zeit lagen die Spielerinnen des DJK zurück, in einer starken zweiten Halbzeit spielten die Gäste dann fulminant auf und schlugen den Tabellenletzten mit 27:23 (12:14). Vor allem starke Einzelleistungen brachten das Team um Spielertrainerin Cabeza in die Erfolgsspur.

Es war lange Zeit eine Partie auf des Messers Schneide, die die Miezen letztlich sicher und intelligent zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Starke Einzelleitungen von Katrin Schneider (7 Tore), Megane Vallet und Neuzugang Franziska Garcia Almendaris (beide 5) brachten die Miezen vor allem in Durchgang zwei auf die Gewinnerspur.

In der Anfangsviertelstunde lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe, die Führung wechselte im Minutentakt. Ab der 17. Minute gelang den Spielerinnen der MJC in der Offensive nicht mehr viel, in der Folge konnten sich die Gastgeberinnen langsam absetzen (12:8/22.). Die Moselanerinnen ließen sich jedoch nicht völlig abschütteln und verkürzten bis zum Halbzeitpfiff auf einen 12:14-Rückstand.

In der zweiten Halbzeit erkämpften sich die Triererinnen erstmals wieder den Ausgleich (17:17/42.), konnten das Spiel dennoch nicht drehen. Den erste Führungstreffer setzte die starke Almendaris dann in der 49. Minute zum zwischenzeitlichen 19:20. In der Folge konnte die HSG zwar noch einmal ausgleichen, kam aber gegen die nun sehr kompakte Abwehr der Miezen nicht entscheidend zum Durchbruch. Auf der Gegenseite sorgten gute Offensivaktionen zum schrittweisen Ausbau der Führung (23:20/53.) und letztlich zum ersten Auswärtserfolg der Saison: Am Ende prangerte ein 27:23-Erfolg auf der Anzeigetafel-

Mit diesem Erfolg sicherten sich die Miezen eine bessere Position im Abstiegskampf, stehen nun mit drei Siegen auf dem vorletzten Platz, halten aber Tuchfühlung zu den auf dem neunten Platz rangierenden Koblenzerinnen. (ros)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.