Update: Brand bei „Arla“ in Pronsfeld

    0

    PRONSFELD. Der Brand in einem Trockenturm der Arla-Foods GmbH in Pronsfeld (Eifelkreis Bitburg-Prüm) ist wohl unter Kontrolle, aber noch nicht gelöscht.

    Am Donnerstag, dem 2. Weihnachtstag, war der Brand am frühen Abend in dem rund 40 m hohen Turm nach Verpuffungen entstanden (lokalo berichtete). Nach Mitteilungen der Polizei vom gestrigen Freitag wurden keine Personen verletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Umfeld sind nach wie vor im Einsatz. Die Leitung spricht von „kontrolliertem Abbrennen.“

    Der mehr als 60 Millionen Euro teure Turm war erst kürzlich in Betrieb  genommen worden. In Pronsfeld war die „MUH“ (Milchunion Hocheifel) beheimatet, die im Arla-Konzern aufging. Die Arla Foods GmbH zählt zu den größten Molkereien Europas.

    Die Aufklärung, warum die Verpuffungen entstanden sind, die zum Feuer führten, wird nun Aufgabe der Brandermittler sein. Gleiches gilt für die Festlegung, wie hoch der Sachschaden ist. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.