Fußgänger von Fahrzeug erfasst

    0

    BIRKENFELD. Am Heiligabend kollidierte ein PKW in den frühen Abendstunden auf der L 167 mit einem alkoholisierten Fußgänger. Der PKW-Fahrer befuhr die Straße aus Birkenfeld kommend in Richtung Brücken mit seinem Renault Kangoo.

    Etwa auf halber Strecke waren ein 44-jähriger Mann und dessen Begleitung  fußläufig in die gleiche Richtung unterwegs. Beide trugen dunkle Kleidung und waren für den Fahrzeugführer nicht erkennbar. Die Fußgänger waren alkoholisiert und gingen nebeneinander, aus Sicht des Fahrzeugführers am rechten Fahrbahnrand bzw. auf dem Seitenstreifen. Der Renault kollidierte mit der rechten Fahrzeugseite mit dem 44-jährigen Fußgänger. Der Mann erlitt Prellungen und Hautabschürfungen. Er wurde nach Untersuchung und der Entnahme einer Blutprobe wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

    Beide Verkehrsteilnehmer müssen sich aufgrund ihres  Fehlverhaltens verantworten.

    Die Polizei warnt Fußgänger ausdrücklich vor fahrlässiger Nutzung des rechten Fahrbahnrandes. Sofern zumutbar, muss außerhalb geschlossener Ortschaften der linke Fahrbahnrand genutzt werden. Wichtig ist hierbei auch, gut wahrnehmbare helle Kleidung zu tragen. Im Idealfall ist sie mit Reflektoren versehen. (red)

    Polizeimeldungen finden Sie auch immer in unserer Rubrik „Kurz und Bündig“

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.