Ungebremst ins Stauende

    0

    TRIER. Bei einem Auffahrunfall in Trier sind am Samstag zwei junge Frauen verletzt worden. Ein über 80-jähriger Senior, wie die beiden Frauen luxemburgischer Staatsbürger, war um 18 Uhr ungebremst auf ihren im Stau stehenden Wagen aufgefahren.

    Der Unfallverursacher hatte übersehen, dass am Krahnenufer ein Stau entstanden war und fuhr daher ungebremst auf das Stauende auf, das zu diesem Zeitpunkt der PKW der beiden Frauen bildete.

    Die beiden 30-jährigen Luxemburgerinnen erlitten leichte Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ein ebenfalls an Bord befindlicher fünf Monate alter Säugling blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenprall so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.  (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.