Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

0

TRIER. Immer wieder zur Weihnachtszeit erlebt das glänzende Metall eine Renaissance. Doch Gold findet nicht nur zu Dekorationszwecken Anwendung, sondern spielt auch in der Kunst eine tragende Rolle.

Der Restaurator Dimitri Bartashevich führt am Sonntag, den 15. Dezember, um 11.30 Uhr in einer öffentlichen Vorführung Methoden der Vergoldung vor und gibt einen Einblick in die Bedeutung des Edelmetalls in Bild und Skulptur. Die kommentierte Vorführung dauert ungefähr eine Stunde, der Eintritt beträgt 6 Euro. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.