Unfälle, Diebstahl und drei Promille

0

Leichtverletzter bei Auffahrunfall

OBERWEIS. Am vergangenen Donnerstag, den 5. Dezember, kam es um kurz nach 5 Uhr auf der B 50 zwischen Bitburg und Oberweis zu einem Auffahrunfall. Die Fahrer eines roten PKW Seat und eines weißen Kastenwagens waren zu diesem Zeitpunkt mit ihren Fahrzeugen in Richtung Bitburg unterwegs.

Bei Nebel und teilweise glatter Fahrbahn fuhr der Fahrer des Seat auf den voraus fahrenden Kastenwagen auf. Der 20-Jährige wurde dabei leicht verletzt und musste durch das DRK ins Krankenhaus Bitburg gebracht werden.
Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizei Bitburg (Tel.: 06561/9685-0) in Verbindung zu setzen.
 
LKW-Scheinwerfer gestohlen
 
BICKENDORF. In der Nacht vom vergangenen Freitag, den 6. Dezember, auf den folgenden Samstag wurden auf dem Rastplatz Nimstal-West (Fahrtrichtung Wittlich) der A 60 zwei Frontscheinwerfer eines dort parkenden Scania-LKW abmontiert und gestohlen.

Dazu wurde eine Klappe unter der Motorhaube geöffnet. Anschließend wurden die Scheinwerfer aus ihrer Halterung geschraubt. Der Fahrer des LKW schlief zu dieser Zeit in seinem Fahrzeug.

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizei Bitburg (Tel.: 06561/9685-0) zu wenden.
 
Mehrere Verkehrsteilehmer am Wochenende betrunken unterwegs
 
BITBURG. Insgesamt fünf Blutproben waren im Verlauf des vergangenen Wochenendes im Bereich der Polizei Bitburg erforderlich, weil mehrere Verkehrsteilnehmer betrunken unterwegs waren.
 
Am vergangenen Samstag, den 7. Dezember, war ein 42-Jähriger gegen 20.20 Uhr mit dem Fahrrad auf der Landesstraße zwischen Neuerburg und Krautscheid unterwegs. Weil er auf der Straße herumtorkelte, fiel er einer Autofahrerin auf, die kurze Zeit später aus Sorge um den Radfahrer mit ihrem Ehemann zu der Örtlichkeit zurückkam. Dort fand das Ehepaar aber nur noch das Fahrrad vor. Von dem Mann fehlte jede Spur.
Mit Hilfe der Feuerwehr suchte das Ehepaar nach dem Radfahrer. Dieser wurde schließlich unterhalb einer unwegsamen Böschung, halb in einem Bach liegend, gefunden. Er wurde mit mehr als drei Promille leicht unterkühlt und mit leichten Verletzungen durch das DRK in ein Krankenhaus gebracht.
 
Am selben Tag wurde ein PKW-Fahrer gegen 5.30 Uhr auf der B 50 bei Bitburg-Steinebrück einer Kontrolle unterzogen. Er stand ebenfalls unter Alkoholeinwirkung.
 
Ebenfalls einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde der Fahrer eines PKW am gestrigen Sonntag, den 8. Dezember, um kurz vor 4 Uhr auf der Fahrt vom Flugplatz Bitburgin Richtung B 51. Auch er stand unter erheblichem Alkoholeinfluss.

Ebenfalls am Sonntag befuhr der Fahrer eines VW Polo gegen 4.40 Uhr in Bitburg die Trierer Straße und bog von dort aus entgegen der derzeitigen Einbahnregelung nach links in den Karenweg ein. Dies wurde von der Besatzung eines Streifenwagens beobachtet, weshalb der Fahrer des VW-Polo einer Kontrolle unterzogen wurde. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand.
 
Nach einem Streit mit seiner Freundin verließ ein 30-jähriger Mann seine Wohnung in Holstum und fuhr mit seinem PKW davon. Er wurde kurze Zeit später in Bereich Schankweiler mit seinem Fahrzeug angetroffen. Auch er stand unter Alkoholeinwirkung.
 
81-jähriger Fußgänger verletzt
 
IRREL. Am vergangenen Freitag, den 6. Dezember ereignete sich gegen 14.40 Uhr im Erlenweg ein Verkehrsunfall, bei dem ein 81-jähriger Fußgänger leicht verletzt wurde.

Im Bereich einer Baustelle übersah der Fahrer eines Klein-LKW beim Rückwärtsfahren den Fußgänger und kollidierte mit diesem. Dabei stürzte der Fußgänger zu Boden und verletzte sich leicht. Er wurde zur ärztlichen Versorgung ins
Krankenhaus Bitburg gebracht. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.