Tod auf den Schienen

    0

    KONZ-KARTHAUS. Ein luxemburgischer Staatsangehöriger ist in der Nacht zum heutigen Samstag, den 7. Dezember,kurz nach Mitternacht auf der Bahnstrecke zwischen Konz-Karthaus und Luxemburg bei einem Unglücksfall ums Leben gekommen.

    Gegen 0.10 Uhr wurde ein auf den Bahngleisen gehender Mann von einem Regionalexpress erfasst. Der Mann erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er heute Morgen in einem Trierer Krankenhaus verstarb. Die bisherigen Ermittlungen ergaben keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden.

    Die Bahnstrecke zwischen Trier und Konz-Karthaus war bis 1.20 Uhr gesperrt. Im Einsatz waren die Polizeiinspektion Saarburg, die Bundespolizeiinspektion Trier, ein Notarzt und Rettungswagen sowie der luxemburgsiche Notfallmanager. (red)

    Polizeimeldungen finden Sie auch immer in unserer Rubrik „Kurz und Bündig“

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.