RBBL: Dolphins wollen zwei Punkte unterm Weihnachtsbaum

0

Trier. Im letzten Spiel des Jahres das gleichzeitig den Rückrundenauftakt der Rollstuhlbasketball-Bundesliga darstellt, treffen die GOLDMANN Dolphins Trier am morgigen Samstag in der heimischen Halle am Mäusheckerweg (19.30 Uhr) auf den Tabellennachbarn BG Baskets aus Hamburg. Dabei gilt es, den erkämpften Play-Off-Platz zu sichern und sich für die knappe Hinspielniederlage in der Hansestadt zu revanchieren.

Nach den zuletzt starken Leistungen der Trierer heißt es im ersten Spiel der Rückrunde, an den überraschenden Sieg gegen die favorisierten Rollis aus Zwickau anzuknüpfen. Dass dies kein Selbstläufer wird, hat das Team um Spielertrainer Dirk Passiwan bereits im Hinspiel erfahren müssen, als die Dolphins in letzter Sekunde eine unglückliche 83:85-Niederlage kassierten.

Doch die Dolphins sind zurzeit in einer viel besseren Verfassung, weil sie auch nach dem Saisonstart immer weiter und intensiv an der Verteidigung gearbeitet haben. „Wir haben uns enorm entwickelt“, sagt Spielertrainer Dirk Passiwan, „und das wollen wir auch gegen Hamburg zeigen.“

Ähnlich sieht es auch Spielmacherin Diana Dadzite: „Wir wollen die Revanche auf jeden Fall. Aber es wird sehr schwer. Hamburg ist ein starkes Team, was von Spiel zu Spiel besser geworden ist. Beide Mannschaften wollen natürlich einen Sieg vor Weihnachten und mit einer guten Bilanz ins neue Jahr starten. Aber wir sind sehr motiviert, wollen unser Spiel zeigen und gewinnen.“

Aber auch die Hamburger wollen nach der Niederlage am letzten Wochenende gegen Köln wieder punkten. Hamburgs Coach Holger Glinicki will die Punkte von der Mosel an die Elbe holen und äußert sich auf der Homepage der Hanseaten: „Wir stehen nach der Niederlage gegen Köln unter Druck, die Punkte müssen wir uns nun in Trier holen. Dies ist eine ganz schwere Aufgabe, aber wir sind gut vorbereitet und können endlich wieder auf unseren kompletten Kader zurück greifen.“ Damit ist vor allem der japanische Topscorer Hiroaki Kozai gemeint, der in den letzten Tagen, nach der Rückkehr von seiner Nationalmannschaft beim Asia-Cup, wieder mit der Mannschaft trainiert hat. Wie wichtig Kozai für die Mannschaft ist, sah man im Hinspiel, als der Japaner die Hamburger nicht nur mit insgesamt 41 Punkten, sondern auch mit den letzten beiden Zählern in der Schluss-Sekunde zum Sieg warf.

Das Spiel der Dolphins ist in merhfacher Hinsicht besonders. Mit Passiwan (31,5 Punkte) und Kozai (28.8) treffen die beiden besten Schützen der RBBL aufeinander. Wer dieses Duell der beiden punktgleichen Vereine (10:8 Punkte) gewinnt, hat die besten Karten, auch am Ende der Saison Platz 4 zu belegen. da bei Gleichstand dann der Direktvergleich entscheidet.

Passiwan warnt vor den Gästen: „Man darf nicht nur auf Kozai schauen. Auch dahinter haben die Hamburger sehr gute Spieler, die uns gefährlich werden können. Wir wollen an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen, man darf sich auf den vier Siegen in Folge nicht ausruhen, sondern wir müssen weiter an unserer guten Entwicklung arbeiten. Gegen Hamburg wollen wir den nächsten Schritt tun.“ Wegen privater Angelegenheiten werden Dirk Schmitz und Tracey Ferguson fehlen.

GOLDMANN Dolphins Trier (Aufgebot): Diana Dadzite, Florian Ewertz, Chad Jassman, Martin Koltes, Janet McLachlan, Dirk Passiwan, Karlis Podnieks, Tyler Saunders

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.