Jugendlicher zu empfindlicher Freiheitsstrafe verurteilt

0

TRIER. Das Verfahren war nicht öffentlich, so dass im Vorfeld der Verhandlung keine Pressemitteilung erfolgte. Auch nach der Urteilsverkündung sind die Informationen zu der Strafsache spärlich.

Der Jugendliche S. musste sich vor der Jugendkammer des Landgerichts verantworten. Er stand bereits zum zweiten Mal vor Gericht, denn im ersten Verfahren hatte das Amtsgericht Trier ihn freigesprochen. Gegen dieses Urteil hatte die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt.

Die übergeordnete 1. Große Jugendkammer hat den Jugendlichen nun am gestrigen Dienstag, den 3. November, wegen  schwerer Brandstiftung in zwei Fällen, Brandstiftung in vier Fällen und versuchter Brandstiftung  unter Einbeziehung einer rechtskräftigen Verwarnung wegen dreifachen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Jugendstrafe von 3 Jahren verurteilt wurde.

Das Urteil erging nach 17 nichtöffentlichen Verhandlungstagen und der Vernehmung von 46 Zeugen und 3 Sachverständigen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.