Verstopfter Kamin löst Brandmeldung aus

    0

    TRIER. Ein verstopfter Kamin hat im Stadtviertel „Südblick“ in Trier hat am gestrigen Samstag, den 30. November, gegen 22 Uhr den Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus aktiviert. Die Rettungskräfte waren schnell vor Ort und hielten den Schaden in Grenzen.

    Durch einen Heimrauchmelder war Alarm ausgelöst worden. Die Berufsfeuerwehr Trier, die wie der Notarzt, ein Rettungswagen und die Polizei schnell vor Ort waren, konnte die 55-jährige Bewohnerin schnell aus der verrauchten Wohnung befreien. Sie wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt 17 Brandbekämpfer waren vor Ort.

    Wie Brandamtmann Harry Feider von der Einsatzleitstelle der Feuerwehr auf Nachfrage von lokalo erklärte, wurde das Brandgut (Holz und Briketts) aus dem Ofen entfernt und „abgelöscht“. Anschließend wurde die Wohnung mittels eines Überdruckbelüfters rauchfrei gemacht. Als letzte Maßnahme wurde der Ofen vom Kamin getrennt. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    1 KOMMENTAR

    1. Ist es nicht so, das die Polizei bereits viel früher über das Auslösen des Heimrauchmelders informiert war und ledeglich eine Streife geschickt hat, die von außen nicht wahrgenommen hat und es auch unterlassen hat die Feuerwehr direkt zu Informieren/Alarmieren und das sich dadurch evt. eine Rettung erheblich verzögert hat und das im Anschluß der zuständige Bezirksschornsteinfeger nicht einsatzbereit war?

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.