Junger Mann brutal zusammengeschlagen

    0

    TRIER. Am gestrigen Samstagmorgen, den 23. November, wurde ein 21-jähriger Mann aus Trier um 3 Uhr von einem bislang unbekannten Täter in der Olewigerstrasse brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt.

    Der junge Mann, der sich auf dem Nachhauseweg befand, wartete in Höhe des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums auf einen Bus, als es zum Streit mit einer anderen männlichen Person kam.

    Diese schlug dann unvermittelt zu und raubte dem Verletzten auch noch das Bargeld. Der verletzte junge Mann musste sich mit Gesichtsblessuren in ärztliche Behandlung begeben. Der Täter flüchtete, er war ca. 16 bis 20 Jahre alt.

    Hinweise nimmt die Polizei Trier (Tel.: 0651/9779-3200) entgegen. (red)

    Weitere Polizeimeldungen finden Sie immer in unserer Rubrik „Kurz und Bündig“

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.