Polizei warnt vor Schockanrufen

0

TRIER. Seit dem heutigen Donnerstag (21. November), haben sich bei der Polizei in Trier über ein Dutzend besorgte Menschen gemeldet, die von so genannten Schockanrufern belästigt worden waren. Ende Oktober hatte es ähnliche Vorfälle bereits in Birkenfeld gegeben (lokalo berichtete).

Die Masche war immer die gleiche: Seit etwa 11 Uhr haben Unbekannte ältere Trierer Bürgerinnen und Bürger angerufen und ihnen mitgeteilt, dass sich ein naher Angehöriger in einer aktuellen Notsituation befände. Es sei ein Unglück passiert und der Angehörige sei dringend auf sofortige finanzielle Hilfe angewiesen, um z.B. eine Operation zu bezahlen.

Die Angerufenen haben aber richtig reagiert, sind nicht auf die Geldforderungen eingegangen sondern haben die Telefonate beendet, so die Polizei, die nicht ausschließt, dass es dennoch in einzelnen Fällen zu Geldübergaben gekommen ist.

Die Polizei bittet weitere Zeugen oder Geschädigte, sich telefonisch bei der Kriminalpolizei Trier (Tel.: 0651/9779-2290) zu melden. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.