Vom Nil an die Mosel: Textile Kostbarkeiten aus Ägypten

0
Das Trierer Stadtmuseum "Simeonstift"

Bildquelle: commons.wikimedia.org

TRIER. Die spätantiken Textilien gehören zu den außergewöhnlichsten Sammlungsbereichen des Stadtmuseums Simeonstift.

Die Archäologin Barbara Weber-Dellacroce erklärt in einer Abendführung am Dienstag, den 26. November, wie die textilen Kostbarkeiten aus Ägypten nach Trier gelangt sind und was die erhaltenen Stoffe über die Kleidungssitten und das Alltagsleben des spätantiken Ägyptens verraten.

Ergänzt wird die Führung durch Mumienporträts aus dem 1. Jahrhundert nach Christus, die eine Vorstellung von dem Aussehen der damaligen Bevölkerung geben. Der Rundgang dauert ungefähr eine Stunde, der Eintritt beträgt 6 Euro.

Karten erhalten Sie an der Kasse des Stadtmuseums, ansonsten auch bei allen Vorverkaufsstellen der hiesigen Tageszeitung und von Ticket Regional oder online unter www.ticket-regional.de/stadtmuseum.

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.