Radkappendiebe unterwegs

0

TRIER. Zurzeit sind dreiste Diebe in Trier, insbesondere in den Stadtteilen Euren, Kürenz, Heiligkreuz  und Weismark-Feyen unterwegs. Die Polizei warnt in einer Pressemitteilung auch vor dem Ankauf des Diebesguts.

„Oftmals nachts, wurden die Radzierblenden im Schutz der Dunkelheit von geparkten Fahrzeugen entwendet.  Meist werden alle vier Radkappen abmontiert und mitgenommen“ führt der örtliche Bezirksbeamte aus, „und auffallend ist, dass bisher fast ausschließlich Originalzierblenden von Fahrzeugen der Marke Volkswagen gestohlen wurden.“
 
Zwischenzeitlich registrierte die Polizeiinspektion Trier zehn angezeigte Delikte im vergangenen Monat.
 
Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass „vermeintliche Schnäppchen“ aus diesen strafbaren Handlungen stammen können. Dabei macht sich der Käufer unter Umständen strafbar, wenn er derartige Waren kauft.
 
Polizei Trier: „Im Falle von Erkenntnissen werden wir gegen den Käufer wegen des Verdachts der Hehlerei ermitteln. Auch sollte man beachten, dass gestohlene Ware nicht automatisch in das Eigentum des Käufers übergeht. Letztlich muss er das vermeintliche Schnäppchen zurückgeben.“
 
Die Polizei Trier bittet die Bevölkerung um Hinweise und um besondere Aufmerksamkeit.
Verdächtige Beobachtungen können Sie jeder Zeit an die Polizeiinspektion Trier (Tel.: 0651/9779-3200) melden. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.