Kein Karnevalstermin

    0

    TRIER. Die Großbaustelle „Treviris-Passage“ gehört ab dem 11.11. 2013 der Geschichte an. Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani nannte die Sanierung in einer heute einberufenen Pressekonferenz einen „wichtigen Baustein im Verkehrssystem von Trier“.

    Mit der endgültigen Wiedereröffnung am kommenden Montag um 8.30 Uhr werden die Anwohner „endlich wieder entlastet“, sagt Kaes-Torchiani, die hinzufügt: „Vor allem die Menschen in der Kutzbachstraße werden das merken.“ Und sie gibt sich rundherum zufrieden. Denn, man habe nicht nur die zeitlichen Vorgaben eingehalten, sondern auch den finanziellen Rahmen in in Höhe von 956.000 Euro nicht überschritten.

    Bauleiter Wolf vom Tiefbauamt dankte vor allem der Firma Köhler, die vor Ort mit den Bauarbeiten beauftragt war und jeden Tag neue Probleme zu bewältigen hatte.

    Auf Nachfrage, warum die Eröffnung erst um halb 9 stattfinden wird, äußerte sich Wolf: „Wir warten zunächst den Schulverkehr ab. Um den Verkehr zu Schulbeginn wieder zu öffnen, müsste die Stadt die Barrieren und alle weiteren Hindernisse bereits in der Nacht abbauen, was zusätzliche Kosten verursachen würde. Montag ist ein regulärer Arbeitstag. Außerdem müssen auch noch Untersuchungen an der Fahrbahn durchgeführt und Installationen (Anm. d. Red.: z.B. Bänke) aufgestellt werden, so dass eine frühere Öffnung nicht möglich und sinnvoll ist.“

    Im Baudezernat geht man davon aus, dass die Zeitspanne zwischen der letzten (1988) und jetzt durchgeführten Sanierung mit dem nun verwendeten Belag übertroffen wird. „Sicherlich wird man die Fahrbahn, also die Verschleißschicht, erneuern müssen. Allerdings ist die neue Tragschicht, bestehend aus Gleisschotter und Fließmörtel, so stabil, dass größere Arbeiten nicht benötigt werden.“

    Auch zu den Folgearbeiten an der Walramsneu- und Kutzbachstraße, den Erneuerungen an der Moselstraße und der Umgestaltung des Nikolaus-Koch-Platzes äußerte sich die Dezernentin. Demnach wird bereits am 18. und /19. November der Fahrbahnbelag in der Kutzbachstraße im Rahmen der Straßenerneuerung saniert.

    Auch mit den Arbeiten an der Walramsneustraße, die mit ca. 1,3 Millionen Euro veranschlagt sind, wird noch in diesem Jahr begonnen. Allerdings werden die Bürger diese Arbeiten noch nicht auf der Straße sehen. Zuerst steht die allgemeine Ausschreibung für dieses Projekt an. Man werde versuchen „so wenig wie möglich in den Straßenverkehr einzugreifen“, allerdings sind auch Vollsperrungen in diesem Bereich nicht auszuschließen.

    Die Moselstraße wird noch in diesem Jahr für den Investitionsstock angemeldet. Man hoffe darauf, dass die finanziellen Mittel bereitgestellt werden, so dass die Erneuerung im Jahr 2015 durchgeführt werden kann.

    Erst wenn diese Arbeiten fertig sind, soll die Umgestaltung des Nikolaus-Koch-Platzes und am Knotenpunkt „Pferdemarkt“ begonnen werden. (bas)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.