Rekordergebnis beim Leistungswettbewerb des Handwerks

    0

    TRIER. Glänzend in Form präsentierten sich die besten Gesellenprüflinge der Region beim praktischen Leistungswettbewerb des Handwerks auf Landesebene.

    Beim traditionellen Berufswettkampf, der in diesem Jahr in den Bildungszentren der Handwerkskammer Rheinhessen in Mainz ausgetragen wurde, zeigte sich der Handwerksnachwuchs besonders stark: gleich 21 erste Landessieger, darunter zwölf Handwerkerinnen, bedeuteten für den Kammerbezirk Trier ein Rekordergebnis. Hinzu kamen fünf zweite Plätze, ein dritter und ein vierter Platz sowie ein erster Preis beim Sonderwettbewerb „Gute Form“.

    Bewertet wurden in den verschiedenen Berufen in Klausur gefertigte Arbeitsproben oder auch Gesellenstücke nach den besonderen Maßstäben des Wettbewerbs. Für die ersten Landessieger winkt jetzt die Teilnahme am Bundesentscheid und gegebenenfalls darüber hinaus an der internationalen Berufsolympiade. Die erfolgreichen Teilnehmer/innen erhalten  Weiterbildungsgutscheine beziehungsweise die Möglichkeit, in die Begabtenförderung aufgenommen zu werden. Die damit verbundenen Stipendien ermöglichen es, insbesondere eine Meisterprüfung mitzufinanzieren. (red)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.