„Untaugliche Studie“: Mietwagen nicht schwimmfähig

    0

    SINSPELT. Am gestrigen Montag befuhr ein 53-jähriger Mann um 17 Uhr mit einem PKW Subaru Justy den kombinierten Rad- und Wirtschaftsweg zwischen Sinspelt und Neuerburg. Hinter Sinspelt verläuft der Weg über eine Brücke über die Enz.

    Der Wirtschaftsweg wird an dieser Stelle durch eine befestigte Furt durch die Enz geführt und kann beinormalem Wasserstand mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen problemlos durchfahren werden. Der Fahrer des Subaru durchfuhr trotz des derzeitigen Hochwassers die Enz im Bereich dieser Furt. Dabei wurde der PKW von der starken Strömung abgetrieben und blieb einige Meter unterhalb der Radwegbrücke in der Enz liegen. Der Fahrer konnte sich unverletzt aus dem PKW befreien und sicher an das Ufer gelangen.

    Da sich sein eigenen PKW derzeit in Reparatur befindet, hatte sich der 53-Jährige den Subaru bei einem Autohaus ausgeliehen. Der PKW wurde am Dienstagmorgen durch die Feuerwehr geborgen. (red)

    Weitere Polizeimeldungen finden Sie immer in unserer Rubrik „Kurz und Bündig“

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.