Film der Woche: Die Nonne

0

TRIER. Im Broadway Filmtheater in Trier läuft seit dem 31.10. der französische Film “Die Nonne“ von dem Regisseurin Guillaume Nicloux. Der Film basiert auf dem Roman des klassischen französischen Autoren Denis Diderot. Bereits 1966 wurde sein Skandalbuch “Die Nonne“ mit Anna Karina in der Hauptrolle verfilmt. Im Mittelpunkt des Films steht Suzanne, die unehelich geboren wird und von ihrer Mutter ins Kloster geschickt wird, damit ihre Seele gerettet werden kann. Das bewegende Drama wird vor allem solchen gefallen, die auch mal ganz ohne Action und Spannung auskommen und ein Faible für eine ruhige und dramatische Erzählweise haben. 

Inhalt

Suzanne wurde unehelich gezeugt. Um die eigene Seele zu retten, schickt ihre Mutter sie gegen ihren Willen ins Kloster. Unter der fanatischen und grausamen Äbtissin Christine wird Suzanne das Ziel von Schikanen. Als sie endlich in ein anderes Kloster versetzt wird, glaubt sie, dass nun alles besser wird. Doch schnell sieht sie sich mit den obsessiven körperlichen Annäherungen der dortigen Mutter Oberin konfrontiert.

Kritik

Regisseur Guillaume Nicloux („Holiday“) verfilmte den Skandalroman „La Reigieuse“ von Denis Diderot. Die Hauptdarstellerin Pauline Etienne („Black Heaven“) in der Hauptrolle, spielt ihre Rolle als junge Nonne sehr überzeugend und ist eine echte Neuentdeckung. Neben ihr brilliert auch Isabelle Huppert („Dead Man Down“) als Mutter Oberin, die eine große Zuneigung zur jungen Frau entwickelt. Die Nebenrollen mit Martina Gedeck („Nachtzug nach Lissabon“), Louise Bourgoin („Das verflixte 3. Jahr“), Francoise Lebrun („ID:A – Identität anonym“) und weiteren Darstellern sind ebenfalls sehr gut besetzt. Die Schauplätze des Films, die Klöster Maulbronn und Bronnbach, sind schön inszeniert und versetzen einen ins 18. Jahrhundert zurück, der Zeit in der die Handlung spielt. Wer allerdings Action und Spannung erwartet, sollte sich den Film nicht ansehen, denn die Geschichte wird in ruhigen Szenen und mit viel Dramatik erzählt. Insgesamt ist „Die Nonne“ ein sehr bewegendes Drama, das trotz einiger zu langer Szenen sehenswert ist! (tw)

Premiere:

10. Februar 2013 (Deutschland)

  

Kinostart:

31. Oktober 2013

Land:

Deutschland

Länge:

114 min.

FSK:

Ab 12

Genre:

Drama

 

Regie:

Guillaume Nicloux

Drehbuch:

Guillaume Nicloux

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.