13-Jährige auf Zebrastreifen angefahren

    0

    SAARBURG. Schwere, aber glücklicherweise nicht lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine 13-jährige Schülerin des Staatlichen Gymnasiums Saarburg am gestrigen Montag, als sie nach Schulschluss den Zebrastreifen überquerte und angefahren wurde.

    Am Montagnachmittag wollte eine 13-jährige Schülerin nach Schulschluss vom Gymnasium aus den Zebrastreifen in der Heckingstraße zur dortigen Bushaltestelle überqueren.

    Ein 64-jähriger PKW-Fahrer, der stadtauswärts fuhr, nahm die Schülerin zu spät wahr une erfasste das Mädchen auf dem Fußgängerüberweg mit seinem Fahrzeug.

    Durch den Aufprall wurde die Schülerin schwer, aber zum Glück nicht lebensgefährlich verletzt.

    Nach dem Passanten Erste Hilfe leisteten, wurde die Verletzte durch den Notarzt des DRK Saarburg vor Ort versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.