Handball-Bundesliga: Geburtstagsgeschenke vor Spitzenpartien?

0

TRIER. Vor dem morgigen Heimspiel (19.30 Uhr, Arena Trier) gegen den Buxtehuder SV gab es im Lager des Frauenhandball-Bundesligisten DJK/MJC Trier reichlich Grund für gute Laune: Drei Spielerinnen und Co-Trainerin Jana Arnošová feierten nämlich in den vergangenen Tagen Geburtstag – in den kommenden beiden Partien gegen Buxtehude und den Thünringer HC könnten sie sich selbst beschenken und Bonuspunkte im Abstiegskampf sammeln.

Nach der letztwöchigen Länderspielpause hält morgen wieder der Bundesliga-Alltag in der Arena Trier ein, wenn die Miezen auf den Tabellenvierten aus Buxtehude treffen. Keine leichte Partie für die Mannschaft, die laut Co-Trainerin Arnošová einige Verletzte verkraften muss. Wer genau beim morgen Spiel fehlen wird, wollte die Tschechin aus taktischen Gründen jedoch nicht preisgeben. Mit dem Buxtehuder SV steht der Trierer Mannschaft ein echtes Schwergewicht der Bundesliga ins Haus, das Team von Trainer Dirk Leun verlor zuletzt denkbar knapp gegen den noch ungeschlagenen HC Leipzig mit 25:26, gegen den zweitplatzierten Thüringer HC erkämpfte man sich ein 27:27-Unentschieden.

„Buxtehude geht als klarer Favorit in die Partie. Es kommt ein Gegner in dessen Kader viele gute Spielerinnen stehen. Bei uns muss wirklich alles stimmen, damit wir morgen punkten, prinzipiell wollen wir aber jedes Spiel gewinnen“, erläuterte Arnošová am heutigen Tag.

In der Tat zählen die beiden nächsten Ligapartien zu den schwierigsten für die Moselanerinnen, denn nach dem morgigen Heimspiel steht eine Woche später die Reise zum Meister nach Thüringen an. Die aktuell zweitplatzierte Mannschaft von Trainer Herbert Müller wird nach den Spielen gegen Leipzig, Oldenburg und Buxtehude die letzte der „Big four“ der Liga sein, denen sich die Miezen vor der Weihnachtspause stellen müssen. Punkte gegen diese Gegner einzufahren wäre ein Bonus.

Die Fans können darauf hoffen, dass sich die Spielerinnen nach den vielen Geburtsfeiern der letzten Tage selbst beschenken wollen: Ein Sieg morgen wäre eine schöne Überraschung. (ros)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.