Massenunfall mit anschließender Flucht

    0

    NEWEL/B 51. Am gestrigen Nachmittag kam es um 15.09 Uhr auf der Bundesstraße 51 im Bereich Gemarkung Newel in Fahrtrichtung Bitburg zu einem Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Ein heller PKW – vermutlich ein Opel Corsa – bremste sein Fahrzeug abrupt ab und bog verkehrswidrig unter Missachtung der Vorfahrt eines entgegenkommenden Fahrzeuges nach links in einen Land- u. Forstwirtschaftsweg.

    Der unmittelbar hinter dem Kleinwagen befindliche PKW, Marke Peugeot, musste ebenfalls sehr stark abbremsen und konnte noch anhalten. Der dahinter fahrende VW Polo versuchte durch Ausweichen nach links einen Aufprall zu vermeiden, streifte jedoch noch das Heck des Peugeot. Ein im weiteren Verlauf fahrender PKW, Marke Honda, konnte noch nach rechts ausweichen und anhalten. Der dahinter fahrende VW Golf touchierte den Honda im hinteren, rechten Bereich, zog nach links und prallte noch auf den vor ihm befindlichen VW Polo.

    Ein sich von hinten näherndes Motorad fuhr auf den Honda auf. Der Fahrer flog über den PKW und blieb verletzt im Straßengraben liegen. Das unfallverursachende Fahrzeug flüchtete und entfernte sich auf dem parallel zur B51 verlaufenden Feldweg. Der Kradfahrer und der Beifahrer des VW Polo erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Das Krad und drei weitere PKWs mussten unfallbeschädigt abgeschleppt werden.

    In Fahrtrichtung Trier bildete sich ein erheblicher Rückstau.  Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird über 10.000 Euro geschätzt. (red)

    Weitere Polizeimeldungen finden Sie immer in unserer Rubrik „Kurz und Bündig“

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    Vorheriger ArtikelKommt ein „Hühner-KZ“ ins Kylltal?
    Nächster ArtikelPrivat mit Blaulicht unterwegs

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.