Saisonauftakt in der JBBL

    0

    TRIER. „We are prepared“, sagt Dragan Dojcin („wir sind vorbereitet“). Das gilt auch für den ehemaligen Kapitän der TBB-Profis, der vor seinem ersten Pflichtspiel als Trainer steht. Seine Schützlinge erwarten in der Jugend-Basketball-Bundesliga den Post SV Lützel Koblenz (Sonntag, 11 Uhr, AVG/MPG-Halle). In einigen Medien wurde irrtümlich eine falsche Uhrzeit für den ersten Sprungball angegeben.

    Dragan Dojcin ist heiß auf den Saisonstart, genauso wie sein neu zusammengewürfeltes Team. Seit Mai läuft das Training, über fünf Monate also, jetzt beginnt endlich die neue Spielzeit in der U-16-Bundesliga. Die Erwartungen sollten nicht zu hoch angesetzt werden, für den Trainer und die meisten seiner Spieler ist die JBBL Neuland. Eine Eingewöhnungszeit bleibt aber nicht wirklich, denn gleich am Anfang wartet ein wichtiges Spiel auf die Trierer Truppe. Im Rheinland-Pfalz-Derby gegen Neuling Koblenz wird ein Duell auf Augenhöhe erwartet.

    „Die Teams sind auf allen Positionen etwa gleich stark besetzt, Koblenz hat wie wir körperliche Nachteile in der Liga. Es wird ein fairer Kampf“, so Dojcin. Für die Gäste ist es die erste Saison in der JBBL. Beim Qualifikationsturnier im Frühling haben sie sich dank einiger starker Einzelspieler überraschend qualifiziert, mit einer langen Verweildauer in der Liga rechnet aber niemand so richtig. Den Trierer dürften Marco Minguillon und Isaac Bonga bekannt sein, die beiden standen im letzten Jahr im Kader der TBB U16, als es in Koblenz noch kein JBBL-Team gab. Besonders der 1999 geborene Bonga gilt als großes Talent und wird bei den Gästen eine wichtige Rolle spielen.

    Dojcin: „Ich war letzte Woche in Koblenz und habe die Mannschaft spielen sehen. Sie haben einige gute Spieler und spielen sehr schnell, weniger taktisch orientiert. Wir haben uns auf diese Spielweise vorbereitet. Nach dem langen Sommer wollen wir endlich sehen, wo wir stehen. Unser Team ist motiviert, hat hart gearbeitet, alle wissen, worum es geht. Wir wollen gewinnen.“

    Der Eintritt zur Partie ist wie immer frei.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.