Kranker Feuerwehrmann aus der Eifel braucht Hilfe

0

BITBURG. In Bitburg und rund um die Kreisstadt ist eine großangelegte Hilfsaktion angelaufen. Für einen an Leukämie erkrankten Feuerwehrmann aus der Verbandsgemeinde Speicher wird ein Knochenmarkspender gesucht.

Die Feuerwehren der Eifel, der DRK-Blutspendedient, das DRK des Kreisverbandes Bitburg, das Technische Hilfswerk und Landrat Dr. Joachim Streit als Schirmher rufen die Bevölkerung gemeinsam zu einer Typisierung für eine Stammzell- bzw. Knochenmarkspende bei der Stefan-Morsch-Stiftung auf. Diese Hilfsaktion wurde erforderlich, da sich im Verwandtenkreis des Erkrankten kein geeigneter Spender gefunden hat.

„Wir wollen mit diesem Aufruf nicht nur unserem Feuerwehrkameraden helfen, es geht auch darum vielen Menschen im Kampf gegen diese Krankheit zu helfen und Ihnen eine Chance zu geben“, so Kreisfeuerwehrinspektor Jürgen Larisch und Landrat Dr. Joachim Streit unisono, „daher auch die Zusammenarbeit mit der Stefan-Morsch-Stiftung, weil sich vielleicht mit der Typisierungskampagne für einen anderen kranken Menschen ein potenzieller Spender finden lässt.“

Die Stefan-Morsch-Stiftung weist darauf hin: „Leukämie kann Jeden treffen. Und nur ein Fingerhut voll Blut genügt, um sich registrieren zu lassen.“

1 KOMMENTAR

  1. Vielen Dank für die Berichterstattung über die geplante Typisierungsaktion „Lebensretter sucht Lebensretter – Helft Stephan“ in Bitburg und Speicher. Denn durch Ihre Unterstützung wird der Aufruf zur Blutspende und Stammzellspende auch Früchte tragen. Das ist eine große Motivation für all die vielen Helfer vor Ort, die in den kommenden Tagen Handzettel verteilen und Plakate aufhängen. Weitere Infos auch über http://www.stefan-morsch-stiftung.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.