Meldungen der Polizeiinspektion Daun

    0

    Unfallflucht

    GEROLSTEIN. Am vergangenen Freitag wurde ein PKW, der in der Brunnenstraße auf dem Schotterparkplatz neben McDonald’s, abgestellt war, zwischen 12 und 15.30 Uhr an der linken hinteren Tür beschädigt.

    An dem PKW wurden 50 cm lange Kratzer an der hinteren Tür festgestellt, die geradlinig verliefen und vermutlich von einem anderen Fahrzeug verursacht worden sind. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

    Wer Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Daun (Tel.: 06592/96260) oder der Polizeiwache Gerolstein (06591/96260) zu melden.

    Verkehrsunfall durch freilaufende Pferde

    OBERELZ. In der Nacht zum gestrigen Samstag kam es gegen 01.30 Uhr auf der L 96 bei Oberelz zu einem Verkehrsunfall mit freilaufenden Pferden. Ein PKW, der die L 96 aus Richtung Lirstal kommend, in Richtung Oberelz befuhr, sah sich plötzlich drei Pferden gegenüber, die auf der Fahrbahn standen. Er konnte eine Kollision mit den Tieren nicht mehr vermeiden. Der PKW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Eines der Pferde wurde ebenfalls verletzt und wurde tierärztlich versorgt. Am PKW entstand Totalschaden. 

    Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

    OBERBETTINGEN. Am gestrigen Samstag ereignete sich gegen 21.45 Uhr auf der L 10 bei Oberbettingen ein Verkehrsunfall. Der 28 jährige Fahrer aus der VGV Obere Kyll, der die K 47 aus Richtung Birgel kommend befuhr, bog an der Einmündung in die L 10, in Richtung Oberbettingen ab. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr der PKW über die L 10 hinaus und die gegenüberliegende Böschung hinab. Der Fahrer stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss – ihm wurde eine Blutprobe entnommen.  

    Einbruch in metallverarbeitende Firma

    HILLESHEIM. In der Nacht zum heutigen Sonntag drangen unbekannte Täter zwischen 23 und 0.30 Uhr in eine metallverarbeitende Firma in Hillesheim ein. Sie hebelten eine Platte aus einem Sektionaltor heraus und konnten so in die Werkshalle gelangen.

    Hier wurden die Täter vom Wachdienst bei der Tatausführung gestört und flüchteten. Eine vor Ort befindliche Streife nahm sofort die Fahndung nach den Tatverdächtigen auf. Diese konnten jedoch nicht mehr festgestellt werden. Entwendet wurde nichts, weil die Täter frühzeitig durch das Wachpersonal entdeckt worden waren.

    Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Daun (Tel.: 06582/96260) zu melden. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.