Bandendiebstahl-Prozess: Urteil teilweise gefällt

0

TRIER. Am heutigen Mittwoch wurde im Trierer Landgericht das Urteil im Prozess gegen drei unter anderem wegen schwerem Banden- und Einbruchsdiebstahls (lokalo.de berichtete) Angeklagte verlesen. Die beiden männlichen Angeklagten Dennis P. (29) und Christoph T. (22), die zu mehrjährigen Freiheitsstrafen und Entziehungskuren verurteilt wurden, erklärten im Anschluss einen Rechtsmittelverzicht. Laura E. (23), deren Wunsch auf eine Bewährungsstrafe vorerst unerfüllt blieb, gab diese Erklärung nicht ab.

Vor allem den Angeklagten Dennis P. und Christoph T. war die Belastung durch den Prozess deutlich anzusehen: Als sie von Justizbeamten in den Gerichtssaal gebracht wurden wirkten sie müde und niedergeschlagen. Vor allem Dennis P., unter dessen Führung das Trio mehr als 15 Einbrüche begangen hatte wirkte aufgedunsen und saß mit geröteter Haut im Gerichtssaal. Er wurde zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren sowie einer weiteren von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Zudem muss sich der 29-Jährige, der bereits mehrfach vorbestraft ist, aufgrund seines Amphetaminkonsums in eine Entziehungsklinik begeben. Auch Christoph T., bei dem während einer Hausdurchsuchung im Zuge des Verfahrens eine nicht unerhebliche Menge Marihuana gefunden wurde, muss sich im Zuge des Urteils mit seinen Drogenproblemen auseinandersetzen. Zusätzlich hat er eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und zehn Monaten zu verbüßen. Für die beiden Verurteilten besteht im Falle einer erfolgreichen Therapie die Chance auf eine vorzeitige Entlassung.

Laura E., die als einzige Angeklagte im Vorfeld nicht in Untersuchungshaft gesessen hatte, hatte aufgrund ihrer untergeordneten Rolle im Bandengefüge und der Tatsache, dass sie gerade einen neuen Job gefunden hatte, auf ein mildes Urteil gehofft. Richter Armin Hardt sagte jedoch bei der Urteilsverkündung: „Sie sind ausgebildete Altenpflegerin, sie werden auch nach der Verbüßung der Strafe eine Arbeit finden.“ Dennoch gab sich die 23-Jährige nicht mit dem verhängten Urteil von zwei Jahren und neun Monaten zufrieden und gab keine Erklärung zum Rechtsmittelverzicht ab. (jow)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.