SVE: Vor Topspiel gegen Sonnenhof Großaspach

0

TRIER. Auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten Sonnenhof Großaspach machte Eintracht-Trainer Seitz klar, dass die Mannschaft den positiven Trend weiterführen will. Doch mit dem Württembergern steht dem SVE das auswärtsstärkste Team ins Haus.

 

Eine schöne Herausforderung“, so kommentierte der SVE-Übungsleiter das kommende Heimspiel gegen Sonnenhof (Freitag, 19.00 Uhr, Moselstadion). Eine Prognose, mit der der gebürtige Bayer richtig liegen wird: Großaspach ist mit Abstand auswärtsstärkstes Team der Regionalliga SüdWest, die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm holte in allen fünf Spielen auf fremden Plätzen drei Punkte und kassierte nur vier Gegentore. Eine schwere Aufgabe für den SVE, dessen Höhenflug seit dem zweiten Spieltag anhält und der mit einem Sieg an Großaspach vorbeiziehen und Tabellenplatz zwei belegen könnte, aktuell trennt die kommenden Gegner nur ein Punkt.

 

Doch auch Roland Seitz weiß um die spielerischen Stärken der Gäste: „Sie stehen tief und kompakt in der eigenen Hälfte und lauern auf Fehler, die sie dann knallhart ausnutzen. Wir müssen auf der Hut sein“. Eine taktische Ausrichtung, die vor allem auswärts praktikabel ist, wie die Bilanz beweist. Vergangenen Freitag im Heimspiel gegen die SpVgg Neckarelz verloren die Württemberger mit 1:2, weswegen sie nun gegen den direkten Konkurrenten aus der Moselstadt unter Druck stehen. Dieser Umstand ist laut Seitz ein Vorteil, denn seine Mannschaft könne „ohne Druck und unbeschwert aufspielen“, die bisherige Leistung mache Mut. Personell kann der SVE-Coach dabei auf sein Stammpersonal zurückgreifen, einzig Ersatzkeeper Jens Freis zog sich unter der Woche eine leichte Verletzung zu, wird aber wohl auf der Bank Platz nehmen können. Auf die Frage, welche Tugenden seine Mannschaft an den Tag legen müsse, um auch gegen Großaspach die Serie halten zu können, antwortete Seitz klar: Geduld, Ruhe und ein Quäntchen Glück. (ros)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.