Trier Aktiv im Team 2013: Engagementwoche

0

TRIER. Hier wird gehämmert und gesägt: Strahlende Kinderaugen verfolgen gespannt den Bau eines neuen Spielhauses für die Kindertagesstätte Spatzennest. Es ist ein idealer Ort für den offiziellen Auftakt der diesjährigen Trierer Engagementwoche.

Mit dem Forstamt Trier steht ein langjähriger Unternehmenspartner zur Seite. Seit 2008, dem Gründungsjahr der Initiative TAT, setzt das Amt jedes Jahr gleich mehrere Projekte mit verschiedenen gemeinnützigen Einrichtungen um. Für Oberbürgermeister Klaus Jensen, der von Anfang an überzeugter Schirmherr der Initiative ist, steht fest: „TAT hat sich nicht nur etabliert, sondern ist in Trier nicht mehr wegzudenken. Einmal mehr zeigt unsere Stadt, dass sie in punkto ehrenamtliches Engagement führend ist in Rheinland-Pfalz.“ Es gäbe auf Landesebene zwar ähnliche Initiativen wie TAT, aber keine würde bereits über solch einen langen Zeitraum jährlich Projekte umsetzen, berichten die Organisatoren von TAT.

Die Projekte unterscheiden sich in Umfang und Tätigkeitsfeld erheblich, angefangen von einer Kochaktion über Beratungen zur Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Malerarbeiten in diversen Einrichtungen. Alle TAT-Projekte eint, dass etwas realisiert wird, was sonst vermutlich eine Idee geblieben wäre. Insgesamt 29 Unternehmen beteiligen sich in diesem Jahr an 28 TAT-Projekten und tragen mit ihrem Engagement zur Weiterentwicklung des Trierer Gemeinwesens bei. Viele sind bereits mehrfach dabei, neben dem Forstamt unter anderem die egp oder die AOK Trier. Die Organisatoren rund um die Lokale Agenda 21 konnten außerdem neun neue Unternehmen zum Mitmachen gewinnen, z.B. L-Dien, Securiton, Sade Design oder 1-2-3.fundraising-trier. „Die Unternehmen, die sich an TAT 2013 beteiligen, spiegeln die Unternehmer-Landschaft in Trier wider. Es sind einige größere und eine Reihe kleinerer Betriebe dabei und alle zeigen großes Engagement für Trier“, freut sich Charlotte Kleinwächter, die Sprecherin des TAT-Organisationsteams.

Auch die After-Work-Party, bei der sich am Ende der Woche alle Projektpartner treffen, wird erst durch die kostenlose Bewirtung des Vereins Trierer Köche, des Schönfelder Hofs und der Bitburger Braugruppe ermöglicht. Die Initiative TAT – Trier Aktiv im Team wird getragen von Lokale Agenda 21 Trier e.V., Ehrenamtsagentur Trier, Bitburger Braugruppe GmbH, Mach PR und Studierenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.