QuattroPole-Mitarbeiter der Partnerstädte besuchen Trier

0

TRIER. Rund 15 Mitarbeiter der Tourist-Informationen Luxemburg, Metz und Saarbrücken reisen am Freitag, 27. September, nach Trier. Von 10 bis 15 Uhr besichtigen sie die älteste Stadt Deutschlands auf einem Rundgang mit Hans-Albert Becker, dem Leiter der Tourist-Information.

Ausgangspunkt der Tour ist am Morgen um 10.15 Uhr die Tourist-Information in der Simeonstraße 60 direkt an der Porta Nigra. Becker präsentiert die Stadt aus einem persönlichen Blickwinkel und ist an der einen oder anderen Stelle etwas abseits der klassischen Wege unterwegs. Die Kollegen aus den QuattroPole-Städten sollen so auch besondere Insider-Tipps zu Gastronomie und Shopping bekommen, mit denen sie die Gäste ihrer Städte individuell über die QuattroPole-Region beraten können.

Um 12.30 Uhr geht die Tour weiter zum Weinkulturpfad, wo den Gästen eine Führung vom Jungwinzer Sebastian Oberbillig geboten wird und sie ihre Kenntnisse der Weinkunde bei einer Weinprobe auf dem Gut Deutschherrenhof in Trier-Olewig vertiefen können.

Seit 2008 bietet das Städtenetz von Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier diesen „Au-Pair-Austausch“ an. Dabei bilden sich die Mitarbeiter der Tourist-Informationen grenzüberschreitend weiter und erweitern ihr Wissen zu Ausflugstipps in der Region. In diesem Jahr führte das Programm bereits zum zweiten Mal nach Trier. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.