„Wer offen ist, kann mehr erleben“

0

WITTLICH. Anlässlich der „Interkulturellen Woche“ bieten der Jugendmigrationsdienst Caritasverband Trier und die Stadtbücherei Wittlich am Samstag der kommenden Woche (28. September) von 10 bis 15 Uhr) in den Räumen der Stadtbücherei eine neue Veranstaltung an.

Die „Lebendige Bibliothek“ besteht aus Menschen, die als „lebende Bücher“ bereit sind, anderen Einblick in ihr Leben zu geben. Die Besucher können diese „Bücher“ für die Dauer eines Gesprächs „ausleihen“, Fragen stellen und in einem lebendigen Dialog Anteil an ihren Erfahrungen nehmen.

Passend zum Titel der Veranstaltung stellen sich bei diesem Termin viele Menschen mit Migrationshintergrund als „lebende Bücher“ zur Verfügung. Sie kommen aus vielen verschiedenen Ländern, wie wie etwa Vietnam, dem Tschad, Indonesien, Kasachstan, Iran, China und Türkei.

Doch nicht nur die Herkunftsländer, sondern auch die Lebenswege sind ganz unterschiedlich: Ob Arbeitsmigration, Eheschließung oder Flucht, jedes Leben ist einzigartig und wert „gelesen“ zu werden. Welche Familiengeschichten bringen diese Menschen mit, welche gesellschaftlichen und religiösen Erfahrungen? Wie kamen sie nach Deutschland und wie leben sie hier?

„Wer offen ist, kann mehr erleben“ – zu kaum einer anderen Veranstaltung passt das diesjährige Motto der Interkulturellen Woche besser als zu dieser. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.