Hoher Sachschaden nach Wohnungsbrand

0

TRIER. In den frühen Morgenstunden am heutigen Mittwoch wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in der Maximinstraße gerufen. Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Sachschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt.

Feuerwehr und Polizei wurden gegen 4.30 Uhr wegen eines Brandes in der Trierer Innenstadt alarmiert (lokalo berichtete). Nach Angaben des Wohnungsinhabers wurde er von dem installierten Rauchmelder geweckt und entdeckte ein Feuer in der Küche. Diese Brandursache wurde mittlerweile von  Ermittlern der Polizei bestätigt. Dem 36-Jährigen gelang es, seine Frau und die drei Kinder aus dem Haus zu bringen und auch die anderen Hausbewohner zu alarmieren. Der Berufsfeuerwehr Trier, unterstützt von der freiwilligen Feuerwehr Kürenz, gelang es rasch, das Feuer zu löschen.

Der Familienvater, der zunächst versucht hatte, das Feuer selbst zu löschen, wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Küche wurde durch das Feuer erheblich beschädigt und der Rest der Wohnung durch Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt. (red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.