Fußball-Oberliga: Personalnotstand im Salmtal

0

SALMROHR. Für den FSV Salmrohr kommt es knüppeldick. Bis zum nun folgenden 9. Spieltag, der die Salmtaler gegen die Spvgg. Burgbrohl (Samstag, 15.30 Uhr, Salmtalstadion) führt, hat Trainer Patrick Klyk noch nie seine Bestbesetzung aufbieten können. Vor dem Duell mit dem Aufsteiger steht der Mitfavorit auf den Titel personell mit dem Rücken an der Wand.

Gustav Schulz, der seit Monaten nicht gespielt hat, hat sich beim Aufbautraining nach Patellasehnen-Beschwerden einen Syndesmosebandriss zugezogen und wird weitere acht Wochen ausfallen. Angesichts seiner Verletzungsmisere in den letzten Monaten wird er wohl in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen. Mathias Fischer, der ebenfalls schon seit zwei Wochen fehlt, fällt weiter aus. Diagnose: Anriss des Schienbeins und Schienbeinköpfchens.

Dominick Zwick ist wegen einer OP am Scheinbein ohnehin länger aus dem Rennen, wie auch Fabio Fuhs nach doppeltem Knöchelbruch. Neu in der Liste der Verletzten ist Robin Mertinitz hat sich den großen Zeh ausgekugelt. Ob er spielen kann, wird sich erst unmittelbar vor dem Spiel entscheiden. „Gestern bekam er keinen Schuh an“, berichtet Co-Trainer Uwe Schüller, der bei der Formulierung, dass die, die am Samstag auflaufen, so etwas wie das letzte Aufgebot sind. „Wir müssen mit der Situation umgehen, ob wir wollen oder nicht“, sagt Schüller, „ob wir unter diesen Voraussetzungen unsere Ziele noch verfolgen können, muss man dann sehen.“

Das Spiel gegen Burgbrohl ist, wenn man die Saisonzielsetzung als Maßstab anlegt, eine Pflichtaufgabe. Angesichts der aktuellen Situation kann der Gegner jedoch zum echten Stolperstein werden. Zwar haben die Gäste auswärts noch nichts gerissen und mit null Punkten und 3:11 Toren eine miserable Bilanz, aber gegen einen FSV in dieser Besetzung wird der Neuling, der seine besten Kräfte mit Damir Mrjkalj und Stefan Krämer im Angriff hat, nicht chancenlos sein. (wir)

Der SV Mehring tritt beim SV Rossbach/Verscheid (Samstag, 15.30 Uhr) an. Ausführlicher Bericht folgt. (wir)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.