SVE: Schweres Auswärtsspiel in Worms

0

TRIER. Auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Worms (Dienstag 03.09, 19 Uhr, Wormatia-Stadion) warnte Coach Roland Seitz vor den Gastgebern, die nach einem durchwachsenen Saisonstart mit fünf Unentschieden und einer Niederlage nun gegen die Eintracht ihren ersten Heimsieg holen wollen.

„In Worms steht uns eine heikle und schwierige Aufgabe bevor“, erklärte der Übungsleiter der Eintracht gleich zu Beginn des Treffems mit den Medienvertretern. Eine Einschätzung, mit der Seitz wohl richtig liegt: Wormatia Worms konnte bisher keines seiner sechs Saisonspiele gewinnen, mit nur fünf Punkten liegen sie auf Rang 13 der Tabelle und haben zumindest vorerst die Tuchfühlung zum ersten Tabellendrittel verloren. Eine unbefriedigende Zwischenbilanz für den so ambitioniert in die Saison gestarteten Traditionsverein aus der Nibelungenstadt. Seitz warnt daher: „Der Wille zum Sieg wird bei der Wormatia groß sein. Sie werden mit aller Macht versuchen, zuhause den Bock umzustoßen und zu gewinnen.“ Er erwartet einen unbequemen Gegner, dennoch will die Eintracht erneut ein gutes Auswärtsspiel hinlegen und die sehr gute Leistung vom vergangenen Samstag gegen Koblenz bestätigen, obwohl die Regenerationszeit wieder sehr kurz war.

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Innenverteidiger Christoph Buchner, der kurz vor der Halbzeitpause am vergangenen Spieltag verletzt vom Platz musste. Aktuell könne er nicht mit ihm rechnen, zumindest sei dies der Stand von heute Mittag, so Seitz auf die Frage nach dem Gesundheitszustand seines Schützlings. Für Buchner könnte wie auch beim Spiel gegen Koblenz Christopher Spang in die Verteidigung rücken, viele andere Alternativen bleiben dem SVE aufgrund der vielen Verletzten in der Defensivabteilung ohnehin nicht mehr.

Zufrieden gab sich der Eintracht-Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft am vergangenen Spieltag, einzig die Chancenverwertung könne noch besser werden, damit die Mannschaft früher „den Sack zumachen kann“. Die Fans der Eintracht können jedoch vorsichtig optimistisch auf die morgige Partie schauen, denn Wormatia Worms kassierte bisher in jedem Heimspiel ein Tor und konnte keines seiner Spiele vor heimischen Publikum gewinnen. Der SVE hingegen ist auswärts noch ungeschlagen und schoss mit sieben Treffern einen Großteil seiner Tore auf fremden Plätzen. (ros)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.