Die Bundeswehr stellt sich vor

    0

    BITBURG. Dass die Bundeswehr nach der Abschaffung der Wehrpflicht und den immer mehr zunehmenden Auslandseinsätzen Nachwuchssorgen hat, ist inzwischen bekannt. Deshalb wird jede Gelegenheit genutzt, um die Personalprobleme abzumildern.

    Man kann nicht sagen, dass sich niemand für diesen Panzer, der vor der Stadthalle Bitburg „geparkt“ war, interessiert hätte. Die Bundeswehr beteiligte sich mit dem sicherlich ungewöhnlichsten Ausstellungsstück an der „Job-Initiative-Eifel“ und lockte damit vor der Stadthalle Bitburg eine Menge Schaulustige an. Viele nutzten die Chance, einmal in das Innere eines Panzers zu schauen und sich die technischen Details erläutern zu lassen. Die Jobmesse in Bitburg dauert noch bis morgen an. (pet)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.