Polizei überwacht Schulwege

    0

    TRIER. Nachdem am Montag vor einer Woche das neue Schuljahr begonnen hat, kontrolliert die Polizeiinspektion Trier wieder verstärkt die Schulwege, insbesondere an Grundschulen.

    Schwerpunkte sind die Geschwindigkeitsüberwachung, Kindersicherung und Fahrradfahrer. Kontrolliert wurde bisher in Tarforst, Trier-Zewen und an der Egbert-Grundschule. 

    Probleme werden an vielen Schulen auch durch sogenannte „Elterntaxis“ hervorgerufen. Halteverbote werden dabei teils wie selbstverständlich missachtet, was zu gefährlichen Situationen führen kann. Die Fahrzeugführer wurden schon beim Abstellen ihrer Autos und noch vor dem Verlassen der Fahrzeuge auf ihr Fehlverhalten angesprochen. Neben der Zustimmung für die Kontrollen fällt auf, dass die Einsicht ins eigene Fehlverhalten häufig fehlt.

     

    Die Polizei rät: Wünschenswert wäre es, wenn bei Zurücklegung des Schulweges gänzlich auf das Auto verzichtet werden könnte. Damit ihr Kind sicher ankommt: Vermeiden Sie Stress, Streit und Zeitdruck vor dem Schulweg.

    Die Polizeiinspektion Trier wird in nächster Zeit verstärkt Kontrollen zur Schulwegsicherheit durchführen und festgestelltes Fehlverhalten gebührenpflichtig verwarnen. (red)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

     

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.