Kullerball besiegt Salmrohr

0

PFEDDERSHEIM. Vor rund 200 Zuschauern hat der FSV Salmrohr seine zweite Saison- und die erste Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. Mit 0:1 (0:0) unterlagen die Salmtaler beim Tabellenzweiten TSG Pfeddersheim.

 

„Es war eigentlich ein typisches Remis-Spiel“, urteilte Sportchef Friedhelm Rach nach der unglücklichen Niederlage, die aus dem Nichts heraus zustande kam. Ein langer Abschlag von TSG-Schlussmann Thorsten Müller wurde per Kopf verlängert, Dennis Seyfert (73.) zog sofort ab, traf den Ball aber nicht richtig, der deshalb unhaltbar für Sebastian Grub ins Tor kullerte. Die Gäste hatten weniger Glück, denn in der 79. Minute traf Murat Adigüzel nur den Pfosten.

In der ersten Halbzeit hatte der FSV schon zwei gute Möglichkeiten durch Christian Schroeder, der jedoch zunächst aus spitzem Winkel (17.) das Tor verfehlte und kurz vor der Pause mit einem Lupfer (41.) an Müller scheiterte. Pfeddersheim hatte nur eine wirklich gute Gelegenheit, als Salmrohr alles nach vorne warf, scheiterte in der Schlussminute aber an Grub.

Am Mittwoch (18.15 Uhr, Salmtalstadion) erwartet Salmrohr den alten Rivalen Borussia Neunkirchen. (wir)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.