Die Römer kommen – Vielfältiges Programm in Holsthum

0

HOLSTHUM. Die Vorbereitungen in Holsthum laufen bereits auf Hochtouren. Holsthum ist zwar nur eine 600-Seelengemeinde in der Verbandsgemeinde Irrel. Aber am 24. und 25. August wird der Ort zum Schauplatz eines großen Römerfestes. In den 90er-Jahren fand man in Holsthum Überreste einer römischen Villa. Diese wird nun feierlich an die Bevölkerung übergeben.

Die Veranstalter arbeiten dafür auf zwei Ebenen parallel. Einerseits müssen die
restlichen Arbeiten für die Fertigstellung erledigt werden. Dazu zählen u. a. die
Herrichtung des Kellers mit der Freilegung eines Teils der Drainage. Diese ist
nach mehr als 1800 Jahren noch immer funktionsfähig, was für die sehr durchdachte Konstruktion der Erbauer der Villa spricht. Hinweisschilder und Infotafeln müssen hergestellt und angebracht werden.
Die Holzgegenstände, Sitzgarnitur, Bänke, Planken bedürfen noch eines Schutzanstrichs. Und dann ist sie fertig und begehbar.
Die offizielle Übergabe der Anlage an die Bevölkerung erfolgt im Rahmen
des Römerfestes am Sonntag, den 25. 8. (11 Uhr) in Anwesenheit von Ehrengästen.

Zeitgleich mit den letzten Arbeiten an der Anlage laufen die Vorbereitungen
für das große Römerfest, das am Samstagabend gegen 18 Uhr beginnt.
Mit den Milites Bedenses, römischen Soldaten aus dem Bitburger Land,
bekommt das Fest auch das passende Flair. Die Römergruppe, die Legio XXII, errichtet an der Villa schon am Freitagabend ein Lager.

Die Soldaten leben in Zelten. Sie werden ein breites Programmangebot präsentieren. Exerzieren, Marschieren, Waffenübungen gehören ebenso dazu wie eine Modenschau römischer Kleidung, Kinderspiele und eine Probierküche. Hier können ausgewählte römische Speisen und Getränke probiert werden. Besonders begehrt ist Mulsum, ein Getränk, das aus Wein und Honig und einigen Gewürzen besteht. Neben dem römischen Angebot gibt es natürlich auch Traditionelles am Bierstand und am Grill, dazu sonntags auch Kaffee und Kuchen. 

Das Fest dürfte für die kleine Eifel-Gemeinde zu einem Spektakel werden. Ganz sicher also ein Ausflugstipp für Familien. (pm/red)

 

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.