Üppiges Vorstrafenregister verlesen

    0

    TRIER. Am heutigen Montag wurde der Prozess gegen den Schrotthändler F. und seinen mutmaßlichen Mittäter G. vor dem Landgericht Trier wieder aufgenommen (lokalo berichtete: http://www.lokalo.de/artikel/39042/Zeugen-bestaetigen-Anklageschrift#.Ugi4AZLJR8G).

    Die Anklage lautet: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in großem Umfang und räuberische Erpressung. Während des heutigen Sprungtermins wurde das Vorstrafenregister des Angeklagten F. verlesen. Der Schrotthändler ist bereits mehrfach vorbestraft. Dies teilte die Vorsitzende Richterin Petra Schmitz den Anwesenden in Saal 60 des Trierer Landgerichts mit. Die Verlesung des Vorstrafenregisters nahm etwa 30 Minuten in Anspruch.

    Ein kleiner Auszug aus der Liste der bisher abgeurteilten Taten Angeklagten F.:

    Der Schrotthändler hat sich bereits in sieben Fällen strafbar gemacht. Er wurde mehrfach wegen Diebstahls, Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung und der Vortäuschung einer Straftat angezeigt. Im Jahre 2006 brach er zusammen mit einem Kumpanen in das Warenhaus RATIO in der Zurmainer Straße ein. Dort entwendeten die Diebe Kupferkabel im Wert von 3.200 Euro. Ende 2006 musste F. erneut auf der Anklagebank Platz nehmen. Diesmal hatte er eine Straftat vorgetäuscht. Der Angeklagte hatte versucht, die Schäden an seinem Auto, die er selbst versucht hatte, weil er eine Mauer touchiert hatte, einer anderen Person in die Schuhe zu schieben. Zwei Jahre später stahl er bei McDonalds am Hauptmarkt einer Kundin ihre Geldbörse aus der Handtasche. Als sie ihn fragte, ob er gesehen habe, ob sich jemand an ihrer Tasche vergriffen habe, schlug er sie ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht und beleidigte sie schwer.

    Der Prozess wird am Freitag, den 30. August um 09:00 Uhr mit der Vernehmung von zwei Zeugen fortgesetzt. (tw)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.