Geisterfahrer auf der A60

0

BITBURG/PRÜM/TRIER. Ein Geisterfahrer stellte am gestrigen Donnerstag, den 9. August auf der A60 zwischen Prüm und Bitburg eine erhebliche Gefahr dar. Trotz intensiver Suche konnte die Polizei den Fahrzeugführer nicht stellen.

Ab 22.50 Uhr gingen bei den Polizeiinspektionen Prüm und Bitburg zahlreiche Notrufe ein. Es wurde ein Geisterfahrer auf der A 60 gemeldet, der vermutlich ab der Anschlussstelle Bitburg auf der falschen Richtungsfahrbahn nach Prüm unterwegs war. Die Verkehrsteilnehmer konnten aufgrund der Dunkelheit und des Regens keine genauen Angaben zum Fahrzeug und zum Fahrer machen. Möglicherweise bemerkte der Fahrer seinen Fehler und wendete, ehe die Polizei ihn feststellen konnte. Es kam nach bisherigen Erkenntnissen weder zu konkreten Gefährdungen, noch zu einem Unfall. Im Einsatz waren die Bundespolizei, die Polizeiinspektionen Prüm und Bitburg sowie die Bereitschaftspolizei Wittlich-Wengerohr. Um 23.14 Uhr konnte den Verkehrsteilnehmern via Warnfunk wieder freie Fahrt gemeldet werden. Verkehrsteilnehmer, die nähere Angaben zum Geisterfahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bitburg oder Prüm zu melden. (pm/red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.