Randalierende Fußballfans: Polizei sucht Zeugen

    0

    TRIER. Am Samstag trafen in der Trierer Innenstadt randalierende Fans der Eintracht Trier und des 1. FC Köln aufeinander (lokalo berichtete). Nun sucht die Polizei nach Zeugen. 

    Das Aufeinandertreffen der Fans im Bereich des Stockplatzes führte zu einer kurzzeitigen Auseinandersetzung, die aber durch Kräfte der Polizei unterbunden werden konnten. Ein Metzer Fan der Trierer Eintracht, der die Einsatzkräfte mit einem Glas beworfen hatrt, wurde in Gewahrsam genommen. Acht Personen der Trierer Gruppe erhielten einen Platzverweis, verbunden mit einem Aufenthaltsverbot für den Innenstadtbereich. Vier weitere Personen aus dem Trierer Lager wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, konnten nach dem Spiel ihren Weg nach Hause antreten. Ein Polizeibeamter wurde bei diesem Einsatz leicht verletzt.

    1 KOMMENTAR

    1. wieso suchen die jetzt zeugen ? bei dem laut “ TV “ so friedlichen und entspannten pokaltag ist doch so gut wie nix passiert!! für wie blöd haltet ihr uns eigentlich?

    2. was heißt hier fans des 1.fc köln und eintracht? es waren nur eintrachtler, die meiner familie und mir echt angst eingejagt haben. die polizei hatte sie doch dingfest gemacht. wozu braucht man jetzt noch zeugen? wenn sie alle fraglichen personen hinstellen, kann ich zumindest den stühlewerfer identifizieren.

    3. @ Bert H.: Ich bin ganz bei dir. Wir haben da was Falsches gelesen oder etwas falsch verstanden. Haben nicht die, die jetzt Zeugen suchen, in ihrer Pressemitteilung „eine positive Bilanz“ gezogen. So weit ich informiert bin, hat außer lokalo auch niemand die peinliche Pressemitteilung komplett abgedruckt. TV wie immer weichgespült, 16vor und 5vier.de natürlich völlig unkritisch und deshalb lieber gar nichts von sich gebend. V Wochenspiegel, der uns heute wieder vor die Tür gelegt wird, oder auch nicht, ist auch nix zu erwarten. Man weiß, ja, wer dort über die Eintracht schreibt.
      Wir sollten aber nachsichtig sein. Vielleicht will die Polizei nur nach Leuten suchen, denen sie eine Orden für Zivilcourage an die Brust heften will.
      Noch eine Sache: An alle Eintracht-Supporter, die auch hier in den Leserbriefen die Chaoten in Schutz genommen haben – es waren wohl doch nicht nur Kölner, die randaliert haben. Denn dann müsste man nicht in einem Trierer Medium nach Zeugen suchen.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.