20 neue Auszubildende bei Bitburger

0

BITBURG. Traditionell spielt das Thema der Nachwuchsförderung im Unternehmen eine große Rolle. Das Unternehmen hegt den Anspruch, dass ihre Auszubildenden auch „fürs Leben lernen“.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Personalleiter Theo Scholtes und den Betriebsratsvorsitzenden Wolfgang Lorse erhalten so die 15 jungen Männer und fünf jungen Frauen zunächst eine zweitägige Einführung in die Arbeitsprozesse des Unternehmens. Danach beginnt der „Ernst des Lebens“: In ihrer zwei- bis dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit werden sie verschiedene Abteilungen des Unternehmens durchlaufen, um für die Zukunft bestens gerüstet zu sein.

Qualitative Lehre als Herzensangelegenheit

„Wir sind in unserer Heimatregion seit jeher stark verwurzelt. Neben unseren Engagements in Sport und Kultur ist uns auch die Nachwuchsförderung ein sehr wichtiges Anliegen. Motivierten und qualifizierten jungen Menschen eine hochwertige Ausbildung zu bieten verstehen wir als Investition in die Zukunft und als gelebte Verantwortung für die Region“, erklärt Alfred Müller, Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung der Bitburger Braugruppe.

Fit für die Zukunft

Mit den 20 neuen Berufsanfängern bildet Bitburger zur Zeit insgesamt 55 junge Menschen aus. Auch an den anderen Standorten der Bitburger Braugruppe werden derzeit neue Mitarbeiter empfangen, insgesamt 38 Azubis kommen in Duisburg, Lich, Bad Köstritz und Wernesgrün hinzu. An allen Standorten befinden sich damit aktuell genau 100 Jugendliche in der Ausbildung. (pm/red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.