Ein Zukunftsplan für Bitburg

    0

    BITBURG. In seiner Sitzung am 27. Juni 2013 hat der Stadtrat einstimmig die Fortschreibung des „Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes der Stadt Bitburg“ beschlossen. Bei diesem Stadtentwicklungskonzept handelt es sich zum einen um eine Standortbestimmung und zum anderen um einen informellen und umsetzungsorientierten Zukunftsentwurf für unsere Stadt.

    Das Konzept enthält konkrete Leitbilder und Ziele beispielsweise in Bezug auf Wohnen, Wirtschaft, Verkehrsinfrastruktur und Tourismus. Das ermöglicht einen Gesamtüberblick über die Entwicklungsperspektiven der Stadt und ist damit Grundlage für eine fundierte Stadtentwicklung.Bildergalerie:

    Das Konzept enthält die allgemeinen sowie gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Stadtentwicklung, die Vorgaben des Stadtentwicklungskonzeptes aus dem Jahre 1995 sowie dessen sektorale Teilfortschreibungen. Ebenso enthalten ist eine sog. SWOT-Analyse. Dabei steht SWOT für Strengths – Stärken, Weaknesses – Schwächen, Opportunities – Chancen/Alternativen und Threats – Risiken.

    Außerdem wurde ein umfassendes Einzelhandels- und Zentrenkonzept erarbeitet. Besonderes Augenmerk wurde zudem auf die Entwicklungsperspektiven für die Innenstadt und den Bereich der Alten Kaserne bzw. Housing gelegt.

    In Zeiten, in denen in unserer Stadt städtebauliche Veränderungen an der Tagesordnung stehen, ist ein solches Konzept unerlässlich, um die verschiedenen Entwicklungen in Bitburg aufeinander abzustimmen. (red/pm)

    Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.