lokalo-Ratgeber: Fünf Tipps für das heißeste Wochenende des Jahres

0

TRIER. Seit einigen Tagen hat die Hitzewelle Deutschland fest im Griff. Auch in der Region Trier schwitzen die Menschen bei konstanten Temperaturen um die 30 Grad. Für das kommende Wochenende sagen die Wetterexperten sogar einen weiteren Temperaturanstieg voraus. Am Samstag soll das Thermometer in Trier auf 35 Grad steigen, und das bei deutlich zunehmender Luftfeuchtigkeit. Das Ergebnis: Tropische Schwüle! Bei diesen Witterungsbedingungen ist es besonders wichtig, bestimmte Vorkehrungen zu treffen, um die kommenden Tage so gesund und so angenehm wie möglich hinter sich zu bringen. lokalo gibt Ihnen fünf Tipps an die Hand.

 

Bei hohen Temperaturen erweitern sich die Gefäße im Körper, damit die überschüssige Hitze besser über die Haut abgegeben werden kann. Durch diese Regulationstätigkeit sinkt der Blutdruck und in der Folge können Kreislaufprobleme auftreten. Mit entsprechendem Verhalten kann das Risiko einen hitzebedingten Kreislaufkollaps zu erleiden, vermieden werden:

Tipp 1: Kein Alkohol oder nur in Maßen

Alkohol steigt bei hohen Temperaturen schneller zu Kopf. Zusätzlich wird der Kreislauf unnötig belastet und die Nieren scheiden vermehrt Wasser aus. Gerade bei starker Hitze aber ist Wasser für den Körper unverzichtbar.

Tipp 2: Viel trinken

Bei hohen Temperaturen verliert der Körper durch erhöhte Schweißbildung sehr viel Flüssigkeit. Diese muss ihm durch regelmäßiges Trinken unbedingt wieder zugeführt werden. Bei extrem heißem Wetter wird eine Wasseraufnahme von bis zu 4 Litern pro Tag empfohlen.

Tipp 3: Leichtes Essen

Greifen Sie zu Obst, Salat, Gemüse und magerem Fleisch. Fette Speisen liegen schwer im Magen und rauben dem Körper zusätzliche Energien für die anstrengende Verdauung.

Tipp 4: Nur morgens lüften

Morgens ist es draußen meist noch einigermaßen angenehm. Am besten werden alle Zimmer gelüftet, bis die Temperaturen zunehmen. Auch Durchzug empfiehlt sich, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass man sich dem Luftzug nicht direkt aussetzt. Ab dem frühen Mittag ist es ratsam, die Fenster zu schließen, und, wenn vorhanden, die Jalousien herunterzulassen oder zumindest die Gardinen zuzuziehen.

Tipp 5: Auf den Mineralhaushalt achten

Beim Schwitzen scheidet der Körper nicht nur eine große Menge an Flüssigkeit aus, es werden auch wichtige Mineralien ausgeschwemmt. Eine Fruchtschorle garantiert hier Abhilfe. Sie ist ein optimaler Minerallieferant und erfrischt zusätzlich. Das optimale Mischverhältnis beträgt: Ein Teil Saft, zwei Teile Mineralwasser. (tw)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.