Pepe Romereo und das Cuarteto Casals beim Mosel Musikfestival

0

BERNKASTEL-KUES. Als einer der meistgefeierten und vielseitigsten Musiker seiner Generation kann der spanische Gitarrist Pepe Romero auf eine glänzende Karriere zurückblicken. Gemeinsam mit seinen Landsleuten vom Cuarteto Casals konzertiert er am Freitag, dem 16.8. im Rahmen des Mosel Musikfestivals um 20 Uhr im Kloster Machern Bernkastel-Kues.

„Fantasia Sevillana“ lautet der Titel dieses nicht alltäglichen Gipfeltreffens fünf spanischer Weltstars. Mit einem Programm von Joaquin Turina bis Isaac Albéniz verspricht es ein Abend voll leidenschaftlicher Musikalität und folkloristischen Klangfarben zu werden.

Und die Interpretation der Suite Andaluza aus der Feder seines Vaters Caledonion Romero zeigt, dass die Romeros nicht nur erstklassige Gitarristen, sondern auch begnadete Komponisten sind.

Auf dem Programm stehen ebenfalls Quintette des Wahl-Spaniers Luigi Boccherini, der einige seiner Werke für Gitarre und Streichquartett transkribierte.

Das Cuarteto Casals, gegründet 1997 in Madrid, gilt längst mit vollem Recht als das führende Streichquartett Spaniens. In ihren zahlreichen Konzerten und bislang acht CD-Veröffentlichungen haben sich die vier Musiker den Werken ganz unterschiedlicher Komponisten gewidmet. Seit dem Gewinn erster Preise bei Wettbewerben in London und Hamburg sind sie in allen renommierten Konzertsälen in Europa, Nordamerika und Japan zu Gast.

Das Cuarteto Casals konzertiert für das Spanische Königshaus und begleitet das Königspaar als kultureller Botschafter auf Auslandsreisen. (pm/red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.